Die Haut- und Allergieklinik am Klinikum Stadt Hanau sowie die Privatpraxis in der Kaiserhofstr. 10 in Frankfurt bilden eine diagnostische und therapeutische Symbiose. Sie finden bei uns keine Gerätemedizin, die derzeit modernsten Bestrahlungsgeräte und Laser dienen jedoch stützend im Gesamtkonzept zur Erreichung des angestrebten Gesundheitszustandes.

Psoriasis, Vitiligo

Psoriasis, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), sind Volkskrankheiten, die insbesondere mit Licht  (UVB 311 nm) behandelt werden. In Deutschland sind etwa 2% bzw. 0,5% der Bevölkerung, d.h. etwa 3 Mio. Menschen, davon betroffen.

Lichttherapie mit UV-A, insbesondere auch mit UV-B Licht, hat sich in den letzten Jahren aufgrund der Excimer-Lasertechnologie (psorilas®) gerade zur Behandlung der klein-fleckigen Psoriasis durchgesetzt. 70 Prozent der Psoriatiker leiden unter dieser Form der Schuppenflechte.

Diese Therapie,die federführend in Hanau entwickelt wurde, ist inzwischen in die nationale Behandlungsleitlinie für Psoriasis aufgenommen worden. Mit der modernen Excimer Lasertechnik ist es möglich, nur die entzündlichen Schuppenflechtstellen gezielt mit speziell adaptierter und auf die Schuppenflechte ausgerichteter Dosis mit UVB-Licht 308 nm zu bestrahlen. Hierbei kann UVB Laserlicht (psorilas®) gezielt auf die erkrankte Haut aufgebracht werden und man sieht nach 10 – 12 Sitzungen eine Abheilung.

Auf Grund großer nationaler und internationaler Studien können 75-85 Prozent der behandelten Patienten innerhalb von 10-12 Bestrahlungen in die Abheilung geführt werden. Es handelt sich hierbei um eine Abheilung auf Zeit.

Im Rahmen des psorilas® -Informationsverbundes wird die gezielte Lichttherapie nach einheitlichem Qualitätsstandard auf höchstem Niveau durchgeführt. Die psorilas® -Laserzentren sind ein deutschlandweiter Informationsverbund hochspezialisierter dermatologischer Praxen und Kliniken, die aufgrund des persönlichen Ausbildungsstandes, der apparativen Ausrüstung und des eigenen Knowhow spezialisiert sind für Psoriasis und entzündliche Hauterkrankungen als auch für Lasertechnologie. (weitere Informationen auf www.psorilas.com)

Im folgenden wird die Behandlung der verschiedenen Krankheitsbilder, - Falten, Warzen, Aknenarben, Muttermale, Besenreiser, Couperose, Hautflecken, Altersflecken, Haarentfernung, Psoriasis, Vitiligo -, beschrieben.

Jetzt Termin vereinbaren unter Telefon: 069-219 79627

Falten


So alt wie die Menschheit selbst ist die Suche nach Makellosigkeit und Jugend. Heute verfügen wir mit der modernen Lasertherapie über neuartige Möglichkeiten. Die ästhetische Medizin hilft dabei lästige Makel abzuschwächen oder zu beseitigen. Die Behandlung von Falten mit dem sog. Erbium-YAG-Laser findet seit Jahren breites Interesse. Mit der neuen fraktionierten Photothermolyse kann Patienten eine effektive, zeitsparende und ästhethisch ansprechende Methode als Behandlungsalternative angeboten werden.

Risiken, wie Narbenbildung, nachfolgende Pigmentstörungen, nicht vorhersehbare kosmetische Resultate oder Veränderungen der Mimik, die bei herkömmlichen Methoden wie Chemical Peelings oder Dermabrasio auftreten können, werden bei unserer Behandlungsmethode minimiert und sind beinahe ausgeschlossen

 

Warzen

Für ausführliche Informationen zur Warzenbehandlung lesen Sie die hier hinterlegte wissenschaftliche Abhandlung:

Warzenbehandlung mit Farbstofflaser

Zusätzlich Wissenswertes hält die Info-Plattform www.psorilas.com für Sie bereit.

(Sie gelangen über diesen Link auf eine anderen Web-Auftritt. Für die Inhalte ist der Anbieter verantwortlich.)
Wir erklären hierzu, dass wir keine Verantwortung für die Inhalte aller verlinkten Seiten übernehmen. Alle weiteren rechtlichen Informationen finden Sie in dem jeweils dazugehörigen Impressum.

Aknenarben, Muttermale

Akne- und andere Narben sowie Muttermale, die von einer zunehmenden Zahl an Patienten als belastend empfunden werden, können durch den Einsatz von Lasern behandelt werden.
Der Erbium-YAG-Laser ist ein neuartiger Lasertyp, der im Vergleich zum CO2-Laser aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften eine sog. "kalte" Ablation der Haut ermöglicht. Im Vergleich zum Kohlendioxidlaser ist eine Behandlung mit dem Erbium-Laser wesentlich schmerzärmer und erfahrungsgemäß heilt die behandelte Haut auch schneller ab, als nach einer Behandlung mit dem Kohlendioxidlaser. Die Einsatzgebiete des Erbium-YAG-Lasers sind vorrangig die Behandlung von Aknenarben im Gesicht und die Therapie von Fältchen sowie die Entfernung von gutartigen erhabenen Muttermalen (papillomatöse Nävi).

Besenreiser

Besenreiser sind kleine Blutgefässe, die unerwünscht sind. Besenreiser, Couperose und Blutschwämmchen sind ganz kleine, Krampfadern größere Blutgefässe.
Was macht der Laser mit diesen unterwünschten Blutgefässen?
Der Laserstrahl durchdringt die Hautoberfläche ohne sie zu verletzen und wird von der roten oder blauen Farbe der Blutgefässe absorbiert. Dies führt zu einer Erhitzung der Blutsäule in den Gefäßen und die Blutsäule gerinnt. Das Blutgefäss wird dadurch verschweißt. Kleinere Blutgefässe verschwinden sofort, bei größeren braucht es etwas Zeit, bis der Körper das geronnene Blut abtransportiert hat. Blutgefässe mit über 2 mm Durchmesser benötigen meist mehrere Behandlungen, kleinere Gefäße verschwinden in der Regel nach einer Behandlung. Die Therapie ist praktisch schmerzlos, man verspürt allenfalls ein leichtes Brennen.
Besenreiser an den Beinen können zu einem kosmetischen Problem werden. Dabei sind nicht nur ältere, sondern auch immer häufiger jüngere Patienten von den störenden Gefäßveränderungen betroffen. Bisherige Methoden, wie die elektrische Verödung oder der Einsatz veralteter Laser-Systeme, bargen vor allem bei mehrmaliger Behandlung ein hohes Narbenrisiko. 
Erweiterte Äderchen und auch feinste Besenreiser werden jetzt mittels moderner Lasertherapie behandelt.

Couperose

Rote, erweiterte Äderchen empfinden viele Menschen als "unschön" vor allem, wenn sie im Gesicht auftreten. Dabei sind nicht nur ältere, sondern auch immer häufiger jüngere Patienten von den störenden Gefäßveränderungen betroffen. 
Bisherige Methoden, wie die elektrische Verödung oder der Einsatz veralteter Laser-Systeme, bargen vor allem bei mehrmaliger Behandlung ein hohes Narbenrisiko. Durch die moderne Lasertherapie können erweiterte Äderchen jetzt behandelt werden. Selbst bei Feuermalen und Blutschwämmen, die bis vor einigen Jahren als kaum therapierbar galten, hat der Einsatz dieser Technologie immense Fortschritte gemacht


Hautflecken, Altersflecken

Im Bereich der dem Sonnenlicht ausgesetzten Haut, also meist im Gesicht, an Handrücken und Unterarmen sowie im Brustausschnitt können etwa ab dem 30. bis 40. Lebensjahr zunehmend kosmetisch störende zunächst millimeterkleine, später sich vergrößernde braune Flecken, auftreten. Diese Hautflecken sind für die Laserbehandlung geeignet. Sie können ebenso wie Sommersprossen mit moderner Lasertechnik entfernt werden. Braun pigmentierte Hautnarben können ebenfalls für die Laser-Pigmententfernung geeignet sein. Die Behandlungsmöglichkeit muß vom Einzelfall abhängig gemacht werden.

Die Vorteile der Laserbehandlung:

Der hier zur Entfernung störender Hautflecken und Hyperpigmentierungen eingesetzte gütegeschaltete Alexandrit-Laser ermöglicht eine schmerzarme, rasche Entfernung brauner Hautflecken in meist nur einer Sitzung. Selbst empfindliche Hautregionen wie die Haut der Augenlider lassen sich hiermit behandeln. Eine örtliche Betäubung ist nicht erforderlich. 
Ein Fortschritt gegenüber der früher üblichen Bleich- und Schälbehandlungen mit verschiedenen Säuren besteht auch in der Sicherheit dieser Anwendung: Die mit der früher üblichen Bleichbehandlung mit Säuren aufgetretenen Begleitschwellung und das mit Säurebehandlung oft verbundene Risiko von Farbveränderungen der mit Phenol oder Trichloressigsäure behandelten Haut gehören seit der Entwicklung der Laser-Behandlung der Vergangenheit an. Neu ist die fraktionierte Thermolyse zur effektiven und zeitsparenden Entfernung von Altersflecken.

Vor allem an den Händen und im Gesicht sind die sogenannten "Altersflecken" oft unerwünscht. Denn die Vitalität und das gepflegte, jugendliche Äußere vieler unserer Patienten steht oft genug im Widerspruch zu den Alterungserscheinungen der Haut. Mittels moderner Lasertechnologie ist es jetzt möglich, die sogenannten "Altersflecken" nebenwirkungsarm zu behandeln.

 

Tattoos


Entfernung von Tätowierungen

Was für ewig gedacht war, wird nach ein paar Jahren häufig zum Problem. Denn Tätowierungen, die vor allem auf junge Menschen eine ungebrochene Faszination ausüben, werden im beruflichen und privaten Alltag oftmals als "Makel" empfunden - eine bisher fast unlösbare Herausforderung. Doch die moderne Lasermedizin hat auch hier Abhilfe geschaffen. Durch den Einsatz verschiedener Lasertypen können Tätowierungen heute in mehreren Behandlungen sicher und narbenfrei entfernt werden.
Hierbei werden die tiefliegenden Hautschichten behandelt. Der Patient erhält durch diese Lasertherapie wieder mehr Sicherheit im Alltag durch eine schöne und makellose Haut.

Haarentfernung

Auch bei der Entfernung kosmetisch störender, dunkler Behaarung gehen wir neue Wege. Vor allem das Problem des sogenannten "Damenbartes" lässt sich Dank moderner Technologie nun effektiv, schnell und lang anhaltend lösen. Denn im Gegensatz zu bisherigen Methoden muß die Behandlung nach ihrem Abschluß (mehrere Sitzungen sind nötig!) erst nach langer Zeit wiederholt werden, da das Wachstum der Haare durch den Einsatz von Epilight® und dem Alexandrit-Laser auf lange Zeit verhindert werden kann. Aber auch an anderen Körperstellen, an denen die Epilation störender Behaarung erfolgen soll, stellt die Lasertherapie eine wirkungsvolle Behandlungsalternative dar. Besonders gute Ergebnisse sind axillär und in der Bikinizone zu erzielen.

Folgende Lasersysteme stehen zur Verfügung:

  • frequenzverdoppelter Neodym:Yag-Laser (KTP) 532 nm zur Behandlung von Gefäßanomalien (geplatzte Äderchen, Couperose etc.)
  • gepulster Farbstofflaser: großflächige Gefäßbehandlung und insbesondere Warzenbehandlung (Kinder)
  • Erbium:Yag-Laser: Abtragung von Hautunebenheiten
  • CO2-Laser: Abtragung von Hautunebenheiten, Skin-Rejuvenation und laserchirurgisches Ausschneiden von Warzen
  • Rubinlaser: Entfernung von Pigmenten und Tattoos
  • Alexandritlaser: Enthaarung
  • Excimer-Laser (psorilas®): gezielte Behandlung von chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen wie Psoriasis, aber auch gezielte Bestrahlung von depigmentierten Erkrankungen wie Vitiligo
  • Neodym:Yag-Laser 1440 nm (Affirm): fraktionierte Fotothermolyse, Hautalterungsstop (Faltenbehandlung) und Pigmentbehandlung (Cloasma, Melasma)