Für Schmerzpatienten ist zunächst wichtig zu wissen, dass jeder Schmerzzustand ein individuelles Geschehen ist. Nicht selten resultieren aus chronischen Schmerzen Sprachlosigkeit und soziale Isolation, da es schwerfällt, den Schmerz in klare Worte zu fassen und ihn der Umwelt verständlich zu machen. Auf dem Weg zum optimalen Therapieplan hat sich in der modernen Schmerztherapie daher der Einsatz eines so genannten Schmerztagebuchs bewährt. Unter Anleitung Ihres Arztes können Sie durch aktuelle tabellarische Einträge in Ihr Schmerztagebuch Ihrem Schmerzzustand ursächlich nachspüren und ihn in seinem Auftreten, seiner Stärke und Häufigkeit dokumentieren. Auf der Grundlage daraus hervor gehender objektiver Erkenntnisse wird Ihr Arzt mit Ihnen gemeinsam Ihren individuellen Therapieplan entwickeln.