Ärztlicher Werdegang und berufliche Laufbahn

 

1966 - 1972

Studium der Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

Juli 1972          

Promotion

 

16.08.1973      

Approbation als Arzt

 

01.03.1977      

Oberarzt am Institut für Anästhesiologie und Reanimation am Klinikum Mannheim der Universität Heidelberg 
(Prof. Dr. H.Lutz)

 

14.09.1977

Anerkennung als Arzt für Anästhesiologie

 

1978

Studienaufenthalt am Massachusetts General Hospital Boston, Respiratory Intensive Care Unit (H. Pontoppidan, MD)

 

1979

Hospitation in der Intensivstation der Universitätsklinik Genf, Hopital Cantonal Universitaire, Geneva, Switzerland
 (Prof. Dr. P. Suter)

 

10.02.1982

Habilitation für das Fach Anästhesiologie

 

16.03.1982

Erteilung der Venia legendi für Anästhesiologie

 

1983

Hospitation im Thoraxcenter der Faculteit der Geneeskunde an der Erasmus Universität Rotterdam
(Dr. O. Prakash)

 

1987

Leiter der Schmerzambulanz am Univ. Klinikum Mannheim

 

1988

Ernennung zum außerplanmäßigen Professor

 

1991

Erhalt der Förderung von Forschungsschwerpunkten des Landes Baden Württemberg
Kooperationsprojekt zusammen mit den Arbeitsgruppen
   Prof. Dr. R. Hölzl (Universität Mannheim) 
   Prof. Dr. M. V. Singer (Klinikum Mannheim, Universität Heidelberg) 1991

 „Mechanismen der Wechselwirkung zwischen neuroimmunologischen und pathophysiologischen Prozessen,         Schmerzwahrnehmung und Krankheitsverarbeitung bei Streß   induzierenden Modellerkrankungen.

Interdisziplinärer Gruppenantrag im Schwerpunkt "Neuroimmunologie, Verhalten und Befinden" der Volkswagenstiftung.

 

1993

Präsident der Jahrestagung der Gesellschaft zum Studium des Schmerzes, November 1993

 

1993

Direktor des Instituts für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Klinikum Hanau

 

1993

Leiter der Schmerzambulanz am Klinikum Hanau

 

1993

Anerkennung der Zusatzbezeichnung spezielle Schmerztherapie durch die LÄK Hessen

 

1996

Sektionsvorstand für Anästhesiologie der Akademie der Landesärztekammer Hessen

 

1998

Mitglied der ständigen Konferenz für Palliativmedizin der LÄK Hessen

 

1999

jährliche Ausrichtung des Curriculum spezielle Schmerztherapie der Landesärztekammer Hessen

 

2002

Mitglied des Gutachterausschusses spezielle Schmerztherapie der Landesärztekammer Hessen

  • Autor zahlreicher Publikationen in Zeitschriften und Büchern
  • Herausgeber von verschiedenen Lehrbüchern
  • Mitglied im Editorial Board in Fachzeitschriften
  • Mitglied der American Society of Regional Anesthesie (ASRA)
  • Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften
  • Vorlesungen an der Fakultät für Medizin II der Ruprecht Karls Universität Heidelberg
  • Zahlreiche wissenschaftliche Vorträge im In- und Ausland